Zeit
Lebens

Zeiten


Bitte beachten Sie die

Hinweise

zum Projekt;
zur Darstellung,
 zu  den Quellen,
zum Urheberrecht,
zu den Mitarbeitern

 

Logo 2014 A


ZeitLebensZeiten
Version 1.09.02
© ZeitLebensZeiten
2007 ff.
 

Freizeit - Lesebuch 4

Freizeit
Lesebuch 4 - Texte zu einem schönen Wort und unserer Wirklichkeit
Herausgegeben von Uwe Friesel und Uwe Timm

 

 

I. VOR DIE FREIZEIT HABEN DIE GöTTER DEN SCHWEISS GESETZT

Zur Relation von Arbeit und Freizeit 

Artur Tropprnann . Arbeiter 

Tonbandprotokoll 

Peter Maiwald . Über Vergänglichkeit 

Roman Ritter . Feierabend 

Uwe Wandrey . Lehrzeitgeschichten 

Artur Tropprnann . Ich 

Rainer W. Campmann . Maloche 

Jürgen Peter Stössel . Zeitlebens 

Helene Spodymek . Mein Arbeitstag sieht so aus! 

Oskar Neumann / Conrad Schuhler . Stichworte zur Freizeit in BRD und DDR 

Wolfgang Körner . Zeche, Dusche und dann Diskothek 

 

II. FREIZEIT, DIE SIE MEINEN

Zur Realität von Freizeit in der Klassengesellschaft

Uwe Timm . Lob der Idyll

Gisela Elsner . Die sich Frau Wiegenstein jäh eröffnende Arbeitswelt

 Bernhard Laux - Freizeit, freie Zeit 

Joachim Fuhrmann . Einige Minuten aus der Freizeit der Lore R. .

Hans Gebhardt . Waldlauf 

Katrine von Hutten . Altes Eisen

Hans Tillmann . Überstunden 

Jürgen Peter Stössel . Morgenstund hat Gold im Mund 

Günter Herburger . Fortschritt 

Joachim Fuhrmann· Und dann? 

Klaus Konjetzky . Ein Tag im Leben des Fließbandarbeiters Siegfried 

 

III. SEID UMSCHLUNGEN, MILLIONEN!

Freizeit und Medien 

Manfred Bosch . Stichworte zur Freizeitgestaltung

Richard Hey . Zehn Minuten Sex-Training mit Schwester Agnes 

Roman Ritter . Love Story 

Jürgen Peter Stössel . Anzeige 

Roman Ritter· Wir werden sehen 

Rolv Heuer· Fernsehen und Freizeit 

Joachim Fuhrmann· Freizeitlektiire 

 

IV. KANN UNS ZUM VATERLAND DIE FREMDE WERDEN?

Zum Freizeitverhalten im privaten und öffentlichen Bereich 

Peter Maiwald . Wohnhaft 

Erika Ruckdäschel . In der Sozialwohnung 

Dagmar Ploetz . Zu Hause ist's am schönsten - Heim und Freizeit

in der BRD 

]ürgen Peter Stössel . Schöner Wohnen 

Michael Wolf Thomas . Chancen für die City - über Möglichkeiten urbaner Kommunikation 

Hans Tillmann . Feierabend 

Ralf Thenior . Königsfeder 

Uwe Friesel . Trimm-Max und Wipp-Dich-Fit 

 

V. DIE SONNE SCHIEN IHM AUFS GEHIRN

Zur Ideologie und Wirklichkeit von Urlaub und Erholung 

Artur Troppmann . Da glaub ich dran 

Anni M.. Arbeiterin in einem Münchner Großbetrieb 

Uwe Friesel . Airlaub-Zeit / Flugtourismus 1973 im Spiegel seiner Kataloge 

Hans Tillmann . Was heißt das denn? 

Hannelies Taschau . Verkaufsgespräch 

Renke Korn· Picknick 

Gerd Fuchs· Sonntage 

 

VI. UND WEIL DER MENSCH EIN MENSCH IST ...

Zum Freizeitanspruch der arbeitenden Klasse

Artur Troppmann . Arbeiter-Kneipe 

Kaspar Maase . Siegeszug der Freizeitkultur - Zwischen Bett und Bocciabahn

Artur Troppmann . Feierabend 

Peter Schütt . Deutlicher Hinweis 

Günter Herburger . Vergnügen 

Helmut W. Kern . Feierabend 

Bibliographische Notizen

 

1973 C. Bertelsmann Verlag München – Gütersloh - Wien 

Der Artikel von M.W. Thomas ist die Druckfassung der Sendung „Chancen für die City“
aus der NDR 3- Hörfunk Sendereihe „Massenmedien und Kommunikation“

Zurück