Zeit
Lebens

Zeiten


Bitte beachten Sie die

Hinweise

zum Projekt;
zur Darstellung,
 zu  den Quellen,
zum Urheberrecht,
zu den MitarbeiterInnen

 

Logo 2014 A


ZeitLebensZeiten
Version 02.00.01
© ZeitLebensZeiten
2007 ff.
 

Helman Thomas - Margareta Morgen

THOMAS (Johann) Helman - Der Müsener-899 erhielt am 30. Dezember 1677 in Müsen die Kleinkindtaufe.

Der Vorfahr Thomas mit dem Vornamen Helman heiratete MORGEN Margareta-1048 Tochter von MORGEN Clemens-1049 und KREMER Maria-1050 am 07. November 1709 in Müsen. Margareta wurde in Dreisbach geboren. Sie erhielt am 07. Dezember 1681 in Dreisbach die Kleinkindtaufe.

ZLZ THOMASmorgen

Helman und Margareta Thomas hatten vier Kinder, von denen drei zu eigenen Linien führten:

  • Johann Henrich – dessen Sohn die Ruckersfelder –Linie gründete
  • Johannes – der die  Dornseifener Linie begründete
  • Johannes – den Schweisfurther, der zur Netpher Linie führte
  • Margaretha

Die Nachkommen der ersten beiden Kinder werden in diesem Kapitel nachfolgend der Vollständigkeit halber aufgeführt, sind jedoch keine direkten Vorfahren des Amtmannes Johann Henrich Thomas.

 

Die Ruckersfelder Linie

THOMAS Johann Henrich - 1055 erhielt am 04. September 1712 in Schweisfurth die Kleinkindtaufe.

Johann Henrich Thomas blieb in Schweisfurth, gründete aber de facto die Ruckersfelder Thomas-Linie. Ein Nachweis aus 1824 spricht von ihm als Fuhrmann.  Er starb am 01. August 1788 in Schweisfurth.

Helman Thomas war als Hofpächter nach Schweisfurth gezogen. Dort wurden, wie aus den o.a. Geburtsdaten erkennbar ist, seine Kinder geboren. Er selbst lebte dort bis 1743, seinem Todesjahr. Sein erster Sohn Johann Henrich lebte bis 1788 auf dem Hof, den er offensichtlich übernommen hatte, während seine Geschwister fortziehen mussten.

Über das Leben auf dem Schweisfurther Hof gibt es nur wenige, aber dennoch interessante Erkenntnisse, die im wesentlichen jedoch nicht die Zeit von Helman Thomas, sondern die seines Sohnes Johann Henrich betreffen. Da aus den Informationen aber vor allem die Lage des Hofes und einige Lebensumstände rekonstruiert werden können, werden sie an dieser Stelle präsentiert. Man stelle sich also bei den folgenden Angaben immer vor, dass der sechsfache Urgroßvater des Autors dort gelebt hat und einen Teil seines Lebens auch der fünffache Urgroßvater, wenn er auch nicht dort bleiben konnte.

Helman Thomas, dessen Bezeichnung nach seinem Geburtsort „der Müsener“ gewählt wurde, war also als Hofpächter von Müsen nach Schweisfurth gezogen. In Schweisfurth lag der Hof westlich der eigentlichen Schweisfurth an den unteren Wiesen. Hier also haben in einem kleinen Hof Helman Thomas und seine Familie gewohnt. Der Hof war ein Lehen des weiter oberhalb gelegenen Stiftes Keppel. 

Keppel  % 01

 

Keppel  % 02

 

Der Hof wurde im 20. Jahrhundert abgerissen. Auf den alten Wiesen von Schweißfurth stehen heute die Werkshallen von SIEMAG, der Siegener Maschinenbau AG, einem Schmiedebetrieb, der später mit der Firma Schloemann aus dem MAN-Konzern zur SMS fusionierte, der [2008] Weltmarktführer für Stahlwerkstechnik ist. Seit 2007 ist die SMS Group wieder ein reiner Familienbetrieb mit rund 3 Milliarden Euro Umsatz [Quelle: Süddeutsche Zeitung, 22.2.2008]

Kehren wir zurück zum Thomashof im 18. Jahrhundert.

Nach der Klärung der Frage, wo der Hof gelegen hat und wie er ausgesehen haben könnte, bleibt die Frage: Wie hat man dort gelebt, welche Arbeiten mussten verrichtet werden, was musste an „Steuern“ gezahlt werden? Auch hier hat der Archivar vom Stadtarchiv Hilchenbach helfen können.

1749
Im sogenannten „Markbuch“ für Schweisfurth sind die Ländereien („Feld und Wüstungen“) aufgeführt, die einzelne Bürger haben. Für das Jahr 1749 sind die Angaben für das Gut von Johann Henrich Thomas erhalten. Ob die Felder und anderen Flächen auch sechs Jahre zuvor schon diese Maße hatten, ist nicht sicher feststellbar, aber es kann vermutet werden, dass die Flächen identisch sind. Zumindest reicht diese Annahme für eine annähernde Rekonstruktion des Gutes, das von Helman Thomas, dem direkten Vorfahren des Autors, bis 1743 bewirtschaftet wurde. Die Aufteilung der Fläche erfolgt in Ruthen an Feld und Wüstung.

„Johann Henrich Thomas an
Feld und Wüstungen
modo Neus
Am jähen Rayn an Jost Jüngst
Wüstung daran obig deren Feld.
Auf der Brache das Wüste Feld
an Jost Jüngst
In Schmidts Seifen oben am Berg
unten an Johann Henrich Schreiber
Wüstung an selbigen Feld
Noch daselbst ein Feld unten
länges Joh. Henrich Schreibers Wiesen
Auf dem Schmidtsstück untig
Jhn. Henrich Schreiber Feld
Auf dem Gleichen, an Joh. H. Schreiber
Die Hillnhütter obig dem Weg
unter Jost Jüngst
Datig (?) der Hillnhütter unter den Eichen

Ferner Johann Henrich Thomas
mdo Joh. H. Neus Feld und Wüstung
Wüstung an meinigem Feld
Auf dem langen Stück an (...?)
Wüstung daran im (....?) untig
dem feld
Noch auf dem langen Stück von
Johann Henrich Schreiber
Auf dem Hofacker an Joh. H. Schreiber
An der Heeg ein Feld an J. H. Schreiber
Wüstung in der Heeg an Schreiber
Noch Wüstung an der Heeg langs des
Waßer von Joh. H. Schreiber bis an
Just. Jüngstes Garten, dessen ist der
Fuhreg gemeinschaftl., was aber
neben dem Fuhrweg ihn mit zur
Wüstung geweßen hält
Noch ist ihn nur Wüstung eigen
wießen werden im Schmidtsstück
neben an seinen Wiesen aus
dem sämtlichen
Summa ist vorigen Seite 2513.348
                                                                   

1759
Für die Landleute im Siegerland war dieses Jahr sehr wichtig. Es wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Landleuten Verpflichtungen auferlegte, ihnen aber andererseits die Güter als Erblehen überließ. Johann Henrich Thomas gehörte zu den Unterzeichnern. 

1764
Aus dem Markbuch Schweisfurth:

Johann Henrich Thomas modo
Neus Wiesen.
In der obersten Wies an Waßer
(...?) an Hans Henrich Setzer
Noch in selbigen Wies am Mühlegraben
an Hans Henrich Setzer
In der untersten Wies an Jost
Jüngst
Im Gartenwieschen an Johann
Henrich Schreiber
In der Neuswies an Jost Jüngst
In Schmidtsstück an seinem feld
In der Heeg an Johann Henrich
Schreiber
Ferner Joh. Henrich Thomas
modo Neus
Der Kalber Hof hält 182 Ruthen
deßen ist der Gartenweg
daran abgethan, und Johann Henrich
Schreiber zugegeben worden an sein
von (...?), damit der Gartenweg über
Joh. Henrich Schreibers Halberhof
bleiben soll, und die beiden darüber
also vereiniget:
Garten am Mühlegraben hält 59 1/2
Garten auf der Kohlrüben an Joh.
Henrich Schreiber
das Kohlgärtchen am Haus samt
dem Höfchen daran halten 41 3/4
Summa 349 1/4
NS. Was er hier zu viel Ruthen
hat, ist an den Wiesen weniger.
                                                                                                                                                                   

Johann Henrich Thomas  hatte aus einem unehelichen Verhältnis mit  EISER Anna Gertraut-1076 Tochter von EISER Jost-1208 ein Kind:

    THOMAS Johannes - der Ruckersfelder-1077  erhielt am 04. Oktober 1737 in Müsen  die Kleinkindtaufe. Er starb vor 1804. Unehelicher Sohn, ging nach Ruckersfeld  Johannes heiratete KLEIN Anna Sophia-1092  Tochter von KLEIN Johann David-1093 und MENN Maria Elisabeth-1094 am 27. Januar 1769 in Hilchenbach. Anna wurde am 28. März 1743 in Ruckersfeld geboren. Sie starb am 05. Mai 1787 in Ruckersfeld. Dieser Ehe entstammten sieben Kinder:

    • THOMAS Johannes-1095  wurde am 16. Dezember 1769 in Ruckersfeld geboren.
    • THOMAS Johannes Hegoll-1096  wurde am 31. Dezember 1771 in Ruckersfeld geboren.
    • THOMAS Anna Maria-1097  wurde am 18. Februar 1774 in Ruckersfeld geboren. Sie starb am 05. Januar 1777 in Ruckersfeld.
    • THOMAS Matthias-1098  wurde am 21. Juni 1776 in Ruckersfeld geboren. Er starb am 12. Januar 1777 in Ruckersfeld.
    • THOMAS Johann Henrich (aus Ruckersfeld)-1099  wurde am 09. April 1778 in Ruckersfeld geboren.
    • Johann heiratete THOMAS Anna Margaretha-1213  Tochter von THOMAS Johann Adam-1082 und SCHEFFE Anna Margaretha-1083. Anna wurde am 08. August 1785 in Ernsdorf geboren.
    • THOMAS Anna Maria-1101  wurde am 31. Dezember 1780 in Ruckersfeld geboren. Sie starb am 01. August 1781 in Ruckersfeld.
    • THOMAS Anna Catharina-1102  wurde am 24. Mai 1783 in Ruckersfeld geboren.

Johann  Henrich Thomas heiratete 6 Jahre nach der Geburt des unehelichen Kindes KLEIN Maria Elisabeth-1073  Tochter von KLEIN Johannes-1074 und LAMB Maria-1075 am 19. September 1743 in Müsen  bei Schweisfurth . Maria wurde in Hof Buchen geboren. Sie erhielt am 24. November 1717 die Kleinkindtaufe. Sie starb am 28. Dezember 1795 in Schweisfurth. Maria Elisabeth Klein war Tochter des hochfürstlichen Jägers zu Hof Buchen und der Maria von Lamb.

Johann Henrich THOMAS und  Maria Elisabeth Klein hatten in dieser Ehe neun Kinder:

  • THOMAS Anna Margaretha-1078  wurde am 17. Mai 1744 in Schweisfurth geboren. Sie starb am 22. September 1804 in Schweisfurth.
  • Anna heiratete STEIN Jost Heinrich-1079  Sohn von STEIN Jost Henrich-1080 und MENN Anna Margaretha-1081 am 15. Oktober 1767 in Müsen. Jost wurde am 07. Februar 1732 in Ruckersfeld geboren. Er starb am 04. September 1794 in Schweisfurth. Starb als Johann Jost.
  • THOMAS Johann Adam-1082  wurde am 13. September 1745 in Schweisfurth geboren. Er starb am 26. Januar 1799 in Ernsdorf. Johann Adam Thomas war im Jahr 1799 Leineweber 
  • Johann heiratete SCHEFFE Anna Margaretha-1083  Tochter von SCHEFFE Hans Heinrich-1209 und SCHRÖDER Anna Catharina-1210 am 07. August 1781 in Ferndorf. Anna wurde am 11. August 1745 in Ernsdorf geboren. Sie starb am 19. Januar 1813 in Ernsdorf. Anna Margaretha Scheffe stammte aus Ernsdorf 
  • THOMAS Johann Georg-1084  wurde am 26. Juni 1747 in Schweisfurth geboren. Er starb am 20. Juli 1774 in Schweisfurth. Johann Georg Thomas blieb ledig.
  • THOMAS Anna Catharina-1085  wurde am 27. September 1749 in Schweisfurth geboren.
  • THOMAS Johanna Catharina-1086  wurde am 18. Juli 1751 in Schweisfurth geboren. Sie starb am 08. Oktober 1824 in Allenbach. Johanna Catharina Thomas blieb ledig 
  • THOMAS Maria Elisabeth-1087  wurde am 16. Oktober 1753 in Schweisfurth geboren. Sie starb am 30. März 1818 in Allenbach. Maria Elisabeth Thomas blieb ledig.
  • THOMAS Maria Catharina-1088  wurde am 04. November 1755 in Schweisfurth geboren.
  • Maria heiratete KALTSCHMIDT Konrad-1089  1779. Konrad Kaltschmidt stammte aus Ernsdorf 
  • THOMAS Johann Jost-1090  wurde am 20. November 1757 in Schweisfurth geboren. Er starb am 27. Dezember 1797 in Schweisfurth. Johann Jost Thomas war Leineweber in Schweisfurth und blieb ledig
  • THOMAS Johannes-1091  wurde am 07. Dezember 1759 in Schweisfurth geboren. Er starb am 28. Januar 1823 in Allenbach. Johannes Thomas war Leineweber in Allenbach und blieb ledig

 

Die Dornseifener Linie

THOMAS Johannes - der Dornseifener-1056 erhielt am 14. Juli 1715 in Schweisfurth die Kleinkindtaufe. Er starb am 23. Mai 1771 in Dornseifen (Kreuztal-Fellinghausen). Pate war Johannes Thomas von Weidenau, der Bruder des Vaters. Johannes Thomas, hier der klareren Bezeichnung wegen der Dornseifener genannt, weil er nach Dornseifen gezogen war, war Pächter auf dem Kirchengut Dornseifen, das heute Kreuztal-Fellinghausen ist. Johannes Thomas hatte 10 Kinder aus der zweiten Ehe.

Johannes heiratete in erster Ehe ECKARDT Anna Juliana-1103  Tochter von ECKARDT Johann-1104 und SCHANTZ Maria Elisabeth verw. Grah-1105   am 03. Februar 1745 in Dornseifen (Kreuztal-Fellinghausen). Anna wurde am 26. Mai 1700 in Müsen  geboren. Sie starb am 23. Januar 1750 in Kredenbach. Anna Juliana Eckards Ehe mit Johannes Thomas, dem "Dornseifener", war ihre dritte Ehe und seine erste von zwei Ehen. Offenbar blieb die Ehe kinderlos.

Johannes heiratete in zweiter Ehe BOTTENBERG Maria Catharina-1112  Tochter von BOTTENBERG Johannes-1113 und DORNSEIFER Anna Catharina-1114 am 19. März 1751 in Ferndorf. Maria wurde am 08. April 1731 in Dornseifen (Kreuztal-Fellinghausen) geboren. Sie starb am 22. Juni 1770 in Dornseifen (Kreuztal-Fellinghausen). Der Vater von Maria Catharina Bottenberg war Pächter auf dem Kirchengut Dornseifen, stammte aber selbst aus Alchen. 

Johannes und Maria hatten die folgenden Kinder

  • THOMAS Johann Henrich-1100  wurde am 13. Februar 1752 in Dornseifen geboren
  • THOMAS Margaretha-1214  wurde 07.1756 in Dornseifen geboren. Sie starb am 06. September 1759 in Dornseifen.
  • THOMAS Maria Gertraud-1215  wurde am 08. Dezember 1759 in Dornseifen geboren.
  • THOMAS Johannes-1216  wurde am 11. März 1762 in Dornseifen geboren.
  • THOMAS Johannes Wilhelm-1217  wurde am 27. November 1764 in Dornseifen geboren.
  • THOMAS Margreth-1218  wurde 1765 in Dornseifen geboren. Sie starb am 13. März 1805 in Dornseifen. Margreth war ledig 
  • THOMAS Johannes Jacob-1219  wurde am 24. Februar 1767 in Dornseifen geboren.
  • THOMAS Johannes (Zwilling)-1220  wurde am 16. März 1770 in Dornseifen geboren. Er starb am 25. Juni 1770 in Dornseifen. 
  • THOMAS Maria Elisabeth (Zwilling)-1221  wurde am 16. März 1770 in Dornseifen geboren. Sie starb am 07. Dezember 1770 in Dornseifen.

Mit den hier zur Information aufgezeigten Ruckersfelder und Dornseifener Linien  verstreute sich die Familie nach Ruckersfeld und Dornseifen. Diese Linien werden nicht weiterverfolgt. Informationen über die Generationenfolge bis in die Gegenwart werden aber gern entgegengenommen [Kontakt].

 

Die Schweisfurther Linie

THOMAS Johannes - der Schweisfurther-897 wurde am 21. Dezember 1717 geboren. Seine Nachkommen bilden die Netpher Linie, die schließlich zum Amtmann Johann Henrich Thomas führt.

Erinnern wir uns:  Der Vater von Johann Helman Thomas war in Müsen geboren und von dort nach Schweisfurth gezogen. Sein ältester Sohn Johann Henrich übernahm den Hof nach seinem Tod. Spätestens mit der Convention von 1759 wäre klar gewesen, dass sein Bruder und fünffache Urgroßvater des Autors Johannes, der wie sein Bruder in Schweisfurth geboren wurde, weder den Hof ganz, noch ggf. teilweise aufgrund einer Realteilung übernehmen konnte.

Nicht zu letzt deshalb dürfte sich der Sohn Johannes Thomas nach dem Tod seines Vaters Helman Thomas im Februar 1743 nur ein halbes Jahr später, im August 1743, nach Niedernetphen verheiratet haben. 

 

Die Tochter

THOMAS Margaretha-1057  wurde am 27. April 1723 in Schweisfurth geboren. Patin war Margretha, Schwester des Vaters und Hausfrau des Heinrich Kleins aus Müsen [Quelle: H.P. Müller aus Kreckenbach Thomasauskunft 2007]. Margaretha heiratete SCHREIBER Hermann-1058  1748 in Schweisfurth. Hermann Schreiber stammte aus Ferndorf. Über Kinder ist nichts bekannt.

 

Johann Helman Thomas starb am 22.2.1743  und wurde am 24. Februar begraben.

Margarete Thomas, geborene Morgen starb am  20.11.1751

 

HelThomas fff