Zeit
Lebens

Zeiten


Bitte beachten Sie die

Hinweise

zum Projekt;
zur Darstellung,
 zu  den Quellen,
zum Urheberrecht,
zu den Mitarbeitern

 

Logo 2014 A


ZeitLebensZeiten
Version 1.09.02
© ZeitLebensZeiten
2007 ff.
 

Marx Frenz

"Die heute lebenden Marx entstammen meistens aus obigen beiden Linien: Dörplinger Teemd:  Stammvater Johann Marx, vermutlich ein Sohn des im Einwohnerverzeichnis auftauchenden Marx  Frentz. Davon die zahlreichen Dörplinger Äste mit Abzweigungen nach Pahlen, Dellstedt,  Oesterborstel und Sarzbüttel. Der Pahlener Ast setzt sich später in Linden, Hennstedt und  Tielenhemme fort und wohnt heute noch in Hamburg und Kopenhagen". [Quelle: Harald Thomssen, Wappenbuch der neuen Geschlechter Dithmarschens, Alster Verlag Hamburg, S.63 ff]

MARX-FRENZ Clawes(Klaus)-308 wurde 1550 geboren.

Er hatte [u.a.?] den folgenden Sohn:

MARX-FRENTZ-208 wurde 1571 geboren.

 

308N

Das Dorf liegt etwa 17 km nordöstlich der Kreisstadt Heide, 4 km östlich von Tellingstedt nahe der Eider an der Kreisstraße 46 im nördlichen Dithmarschen und geht beinah nahtlos in die Gemeinde Pahlen über. Die Gemeinde liegt in der Eider-Treene-Sorge-Niederung

Um das Jahr 1320 wurde Dörpling erstmals erwähnt. In der Gemeinde lag ein Haltepunkt der Kleinbahn des Kreises Dithmarschen. Die Höveder Mühle, eine Wassermühle, die zum Gemeindegebiet gehört hat und Ende des 19. Jahrhunderts abgebrochen wurde, soll Klaus Groth zu einer Erzählung inspiriert haben. [Quelle: de.wikipedia.org/w/ index.php?oldid=98644715]
 

Dörp1


Für alle an Pahlen Interessierte empfiehlt sich die Lektüre der Chronik der Gemeinde Pahlen, ggf. zu finden im Archiv des Dithmarscher Landesmuseums in Meldorf..